Brandheisser Artikel

Du brauchst Hilfe für den Verkauf von elektronischen Geräten?

Wir haben 5 Tipps für Dich

Wir alle wissen, dass der Einzelhandel ein wichtiger Aspekt des Umsatzes eines Friseursalons ist und etwas, das Dein Salon perfektionieren muss, um wirklich finanziellen Erfolg zu haben, aber das gilt nicht nur für Shampoos, Conditioner & Co. Wenn Du keine teureren Elektrogeräte vertreibst, lässt Dein Salon sich etwas entgehen. Du weißt, dass Deine Kunden diese Haartrockner, Glätteisen und Lockenstäbe kaufen werden, warum sollten Sie sie nicht bei Dir kaufen?

Wenn es bei Dir in diesem Bereich noch Verbesserungsbedarf gibt, können wir Dir mit diesen 5 Tipps weiterhelfen.

1. Verkaufe die Marke, die Du im Salon verwendest
Das hört sich einfach an und ist trotzdem immer noch eine Disparität, die wir einfach nicht verstehen – Du solltest definitiv die Marke verkaufen, die Du im Salon verwendest. Warum? Nun, Deine Kunden sehen Dich arbeiten, sind von den Ergebnissen begeistert und wollen diese selbst erzielen. Du kannst ihnen zwar nicht dein Können verkaufen, aber Du kannst die Geräte vermarkten, und wenn Sie vom Look begeistert sind und Du nicht die gleichen Geräte anbietest, werden Sie sie vermutlich woanders besorgen. Als Friseur verkaufst und promotest Du unterbewusst jedes Gerät, das Du benutzt. Hab Vertrauen in Deine Geräte und biete sie zum Verkauf an!

2. Lasse Deine Kunden mit den Geräten interagieren
Es reicht nicht, einfach die Geräte am Kunden einzusetzen, Du solltest Deine Kunden auch darüber aufklären, warum Du von dieser Marke und Technologie begeistert bist. Platziere die Geräte strategisch auf einer Ablage oder bitte sie darum, sie festzuhalten, während Du ein anderes Produkt holst. Gib dem Kunden die Gelegenheit, die Geräte anzufassen oder selbst auszuprobieren, um einen Dialog in Gang zu setzen.

3. Positioniere die leeren Kartons in optimaler Lage auf den Regalen
Wie alles andere, das Du verkaufst, müssen Deine Geräte ansprechend präsentiert und vorteilhaft positioniert werden. Werfe die tadellos aussehenden Kartons, in denen Deine Geräte geliefert werden, nicht weg, platziere sie strategisch vor den Waschbecken, in der Nähe des Frisierstuhls oder am Tresen, damit der Blick deiner Kunden darauf gelenkt wird und sie wissen, dass man diese Geräte kaufen kann. Wenn die Kartons nicht im Regal stehen, gehen Deine Kunden möglicherweise davon aus, dass du die Geräte nicht verkaufst, wodurch Dir eine Verkaufschance entgehen könnte.

4. Wähle hochwertige, professionelle Marken aus
Die Auswahl der Marke, die Du verwendest und vermarktest, ist für den Verkauf sehr wichtig und es gibt Fragen, die Du dir stellen solltest. Kann Dein Kunde das Produkt zum Beispiel online oder direkt beim Hersteller günstiger erstehen? Ist es professionell und führt sicher zu großartigen Ergebnissen und garantiert die Loyalität Deiner Kunden? Diese Fragen sind entscheidend, wenn es um die Auswahl der Marke geht, die du Deinen Kunden verkaufen möchtest.

5. Kenne Dich mit der Marke und ihren Unterscheidungsmerkmalen aus
Wie bei den meisten Dingen in der Friseurbranche ist der Schlüssel für den Verkauf elektronischer Geräte Wissen, und dieses Wissen muss über die technischen Eigenschaften hinausgehen. Du musst wissen, welche Dinge Deinen Kunden wirklich wichtig sind. Wie lassen die Geräte die Haare aussehen, wie fühlen Sie sich danach an? Halte es einfach, der Kunde möchte in grundlegenden Begriffen erklärt bekommen, wie das Gerät funktioniert und welche Ergebnisse man damit erzielen kann. Erläutere und zeige Ihnen den Unterschied und Sie werden den Salon nicht ohne das Gerät in ihren Händen verlassen.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu