Möchtest Du mit Deiner Kollektion an einem Wettbewerb teilnehmen?

Wir haben 5 Schritte, die Dir bei der Erstellung Deiner Kollektion helfen

Die Saison der Preisverleihungen hat begonnen und man kann an einer Reihe von großen landesweiten Wettbewerben teilnehmen. Wenn das Ganze noch Neuland für dich ist und du herausfinden möchtest, wie du deine Gewinnchancen maximieren kannst, haben wir hier hilfreiche Informationen für dich. Lerne die Tricks oder überdenke deine Strategie dank der kreativen Köpfe des Bernard Gueit Studios – dem Studio in Melbourne, das über umfangreiche Erfahrung mit Editorials verfügt.

Dieser 5-stufige Leitfaden rund um den Editorial-Prozess wird dir helfen, deine Ideen von einem bloßen Gedanken in echte, kreative Produkte zu verwandeln – bitteschön!

 

  1. Bastle an deiner Idee
    In dieser Phase der Konzeptentwicklung musst du zunächst festlegen, was du ausdrücken möchtest, und es auf deinen Fähigkeiten, Ideen, dem Thema und der generellen Aufgabe hinter den Ideen aufbauen. Nutze diese Phase, um dein Budget und die Logistik des Shootings basierend auf deiner Inspiration und Kreativität zu planen und aufzubauen.

  2. Art Direction
    In dieser zweiten Phase ist es an der Zeit, dein Team zu versammeln und dein Konzept in Stein zu meißeln. Rekrutiere ein Team, das deine Vision erkennt und deine Ästhetik versteht. Stelle Nachforschungen an, bevor du den Fotografen, das Styling-Team, die Beauty-Crew und Models buchst, die zu deinem Konzept passen. Bekräftige deine Ästhetik mit Moodboards und Visionboards und stelle sicher, dass Beleuchtung, Hintergrund, Requisiten und Location deinem Thema zuarbeiten.

  3. Planung und Vorbereitung
    Während der Produktionsphase wirst du am meisten organisieren müssen – lege Zeiten, das Datum, Equipment und Catering fest und stelle sicher, dass du alle benötigten Perücken, Haarverlängerungen und Requisiten hast und dass alles einsatzbereit ist. Plane dein Zeitmanagement, damit du weißt, wo jeder sein muss und was jeder zu den verschiedenen Zeitpunkten am Tag zu tun hat, so dass alles glattgeht und das gesamte Team im Voraus über die Logistik und die ästhetischen Details Bescheid weiß.

  4. Das Shooting
    Der offensichtliche Höhepunkt des gesamten Prozesses. Das Team sollte aufeinander abgestimmt sein und zusammenarbeiten, um die Vision zu verwirklichen. Beauty, Styling, Fotografie und Beleuchtung sollten alle dazu beitragen, die Aufgabe umzusetzen.

  5. Postproduktion
    In der letzten Phase wählst du die Bilder aus, die deine Vision wirklich einfangen, und arbeitest mit dem Fotografen an der Art Direction, Retusche und Editierung. Achte darauf, dass dein Konzept klar ist und die Geschichte in den Bildern lebendig wird.

Es ist ein beängstigender Prozess, das steht fest, aber wenn man ihn in einzelne Schritte unterteilt, ist der Weg zur Kreierung eines herausragenden Editorials und eines ernstzunehmenden Wettbewerbsbeitrags durchaus realisierbar. Wähle die richtigen Leute aus, schöpfe aus deinen Inspirationsquellen und nutze deine Fähigkeiten, um mit Editorials Erfolg zu haben.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu