Tools die Online Experten nutzen

Die 5 besten digitalen Tools

Entrepreneure und Kleinunternehmer haben immer wenig Zeit und wenig Geld – wir bringen dich von da, wo du bist, dorthin, wo du sein möchtest, in der kostengünstigsten, zeitsparendsten Weise. Bereit? Auf geht’s!

1. SQUARESPACE
Ich habe letztes Jahr meine Steuererklärung ausgefüllt und festgestellt, dass ich mehr als DREITAUSEND EURO sparen kann, indem ich mit meiner Website von WordPress woandershin wechsle. Das ist eine Menge Geld! Und mit einem super einfach zu navigierenden Layout und einer monatlichen Gebühr von €16 für das Hosting kann man es sich fast nicht leisten, nicht zu wechseln.
>> Vierzehn Tage kostenlose Testversion und umfangreiche Tutorials für die Erstellung von Websites: support.squarespace.com

2. MEET EDGAR
Ich habe zunächst gezögert, den Sprung zu wagen – im Voraus geplante Dauerbrenner-Inhalte hörten sich so unpersönlich an. Aber als die Zeit, die ich für soziale Netzwerke aufwendete, anfing, andere wichtige Aufgaben zu beeinträchtigen, meldete ich mich zögerlich an. Ich bin so froh, dass ich es getan habe.
Für €50 pro Monat kann ich jetzt die kompletten Inhalte für INSGESAMT SECHS WOCHEN an einem Tag planen. Das Beste daran? Nachdem ich für einen Zeitraum von vier Monaten vorausgeplant habe, kann ich einstellen, dass die eigenen Inhalte recycelt werden, ohne dass es so aussieht, als würde ich es tun, da die die schiere Menge an geplanten Inhalten sich nur dreimal pro Jahr wiederholt.
>> Mit €50 ist es auf seriöse digitale Marketingspezialisten ausgelegt. Andererseits ist der Preis ziemlich kosteneffektiv, wenn man bedenkt, wie viel man einem Social Media Manager bezahlen müsste. Nachdem man sich für die kostenlose Testversion angemeldet hat, gibt es ein cooles Video, das einem die Planung erklärt. Es ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu navigieren.  meetedgar.com


3. SCHEDUGRAM
Diese Jungs arbeiten von Australien aus und ihre Website sieht ein bisschen wie eine Beta-Version aus dem Jahr 1995 aus, was mich zunächst abgeschreckt hat, aber ich habe mir noch nie eine kostenlose Testversion entgehen lassen – also hab ich den Sprung gewagt. Schedugram ist eine von nur zwei (bisher) genehmigten Apps für die Planung von Instagram-Inhalten. Ich kann euch gar nicht sagen, wie viel einfacher es seit meiner Anmeldung ist, auf Instagram aktiv zu sein. Anstatt mein winziges Handy mit meinen ungeschickten Fingern zu bedienen, kann ich alles bequem im Bett liegend mit einer Tastatur erledigen, während ich mir irgendeinen Müll im Fernsehen anschaue. Wenn das kein Gewinn ist, dann weiß ich auch nicht mehr.
>> €20 pro Monat für einen Instagram-Planer sind unschlagbar.  schedugr.am

4. BOARDBOOSTER
Zugegebenermaßen haben wir uns GERADE erst dafür angemeldet, allerdings wurde es uns von unseren bevorzugten digitalen Marketingexperten empfohlen, also haben wir beschlossen, es auszuprobieren. Man kann es kostenlos ausprobieren und es hilft einem, Pinterest-Pins im Voraus zu planen, was toll ist, weil ganz ehrlich, WER HAT ZEIT DAFÜR, ALL DIESE DINGE ZU TUN?! Wir ganz sicher nicht! Ich lasse mir gerne ein bisschen von unseren App-Freunden helfen.
>> Sie bieten einen kostenlosen Plan an!  boardbooster.com

5. iMOVIE
Ich wollte nicht noch eine zusätzliche Sache lernen (wer will das schon?), aber der Zeitpunkt war schließlich gekommen. Ich liebe meine FilmoraGo App, aber leider sieht sie auf einem großen Bildschirm verpixelt aus, was schlecht für unsere Marke ist. Mit iMovie ist das Bearbeiten so einfach, dass es lächerlich ist. Ich schäme mich fast dafür, dass ich so lange gebraucht habe, um es auszuprobieren. Wie bei allen Apple-Produkten funktioniert alles so, wie man annimmt, und man muss nur drei Befehle oder so kennen, um alles zu bearbeiten, was super für unsere begrenzte Aufmerksamkeitsspanne ist!
>> Lerne iMovie in weniger als 5 Minuten.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu