Wenn Arbeit krank macht

Freizeit ist für Mitarbeiter von großer Bedeutung geworden

Freitzeit ist Mitarbeitern sehr wichtig geworden

Freizeit ist nicht nur zur Erholung wichtig, Freizeit hat heute auch einen ungleich höheren Stellenwert wie in früheren Jahren, ist für Mitarbeiter von großer Bedeutung geworden.

Dem entgegen steht die Tatsache, das ständige Fort- und Weiterbildung für den Friseurberuf von existenzieller Bedeutung sind. Der Friseurberuf ist ein beratender Beruf, zumindest wenn er erfolgreich sein soll. Dies erfordert Schulungen, Seminare, regelmäßiges Training. Dies ist während des normalen Tagesgeschäftes kaum möglich, wird deshalb in die Abendstunden oder aufs Wochenende verlagert. Zählt damit nicht zur Arbeitszeit und wird von den Arbeitgebern in der Regel auch nicht in Freizeit oder Geld abgegolten. Im Tarifvertrag findet sich keine Regelung hierfür. Dabei ist der erbrachte Zeitaufwand erheblich.

 

Mangelnde Kommunikation zwischen Chef und Mitarbeitern

In einem bekannten Düsseldorfer Salon sah dies in einem Monat folgendermaßen aus: hier kommt einiges an Stunden zusammen, was an Freizeit verloren geht. In diesem wahren Beispiel sind es rund 25 Stunden pro Mitarbeiter zusätzlich zur normalen Arbeitszeit. (das entspricht rund 3 vollen Arbeitstagen zusätzlich.) Unbestritten die Tatsache, das Fortbildung und Training notwendig sind, allerdings, wenn noch die Zeit für die Heimfahrt hinzu kommt, leidet der Anspruch an die Freizeit ganz gewaltig. Demotivierend in diesem Beispiel war noch die Tatsache mangelnder Kommunikation zwischen Chef und Mitarbeitern. Hierdurch war keinerlei Interesse an den Trainingsabenden vorhanden, es erfolgte auch keinerlei Ausgleich in Freizeit oder Geld.

Folge: Demotivation bei vielen Mitarbeitern

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.