Jobstrukturen in Salons der Zukunft

Neue Jobbezeichnungen - neue Aufgabenbereiche

Jobstrukturen in Salons der Zukunft

Der wirtschaftliche Aufschwung hat in den ersten Ausläufen nun auch die Friseurbranche erreicht und die steigende Kundenzahl und die optimistischen Erwartungen der Unternehmer führten zu einem Anstieg der Nachfrage nach Personal. Es scheint nicht nur eine kleine Blüte zu sein, denn Top Namen der Branche sind für das ganze laufende Jahr  am Online-Arbeitsmarkt Friseurjobagent präsent.

 

Kann es diese Jobs in der Zukunft geben?

Vertikale Jobstrukturen

Die Angebote für „gute Friseure und Friseurinnen waren lange nicht mehr so gut. Dadurch bieten sich für junge Menschen viele Karrierechancen in der Branche. Eine beachtliche Anzahl von Saloninhabern unterscheidet das Team in Stylisten, Top Stylisten, Master Stylisten, Art Direktoren, Color und Chemie Experten. Diese vertikalen Jobstrukturen eröffnen die Möglichkeit Preisstrategien für preisunrelastische Kundensegmente zu fahren.

 

Neue Jobbezeichnungen im Friseursalon –und neue Verantwortungsbereiche

First Step Manager

Sales Advisor Visual Merchandiser Manager

Rotator Salon Service (für Filialunternehmen)

Eye & Brow Bar Colorist

Brand Manager

Retail und Assistant Retail Manager

Image Advisor

InSalon Area Manager

Manager/in Neukundengewinnung

Manager/in Kundenservice

Manager/in Neukundenzufriedenheit

Manager/in Kundenbindung

Neue Aufgabenbereiche im Salon

Die schnell zunehmende Konzentration auf Seiten der Arbeitgeber lässt neue Jobs und Verantwortungsbereiche entstehen. Waren Trainer, Seminarleiter, Studioleiter früher Jobtitel, die vor allem bei den großen Unternehmen zu finden waren, bieten nun auch die Mittelständler echte Karrierechancen mit Personalverantwortung und sogar Auslandseinsätzen. Es finden sich Positionen im Management eines Filialkonzeptes und Aufgaben als Bereichsleiter, verantwortlich für die Betreuung mehrerer Salons.

 

Jobstrukturen der Zukunft

Wir persönlich sehen neben diesen bewährten Jobstrukturen viele ungenutzte Chancen. Friseurunternehmen könnten prüfen, ob quer durch das Unternehmen laufende Aufgabenbereiche das Wachstum fördern können. Mitarbeiter, gleich welcher Hierachiestufe, übernehmen neue Verantwortungsbereiche. Das Wachstum der Bereiche fördert das Wachstum des Unternehmens und sollte sich in einer Bonuszahlung niederschlagen. Der Friseurjobagent weist diesen Aufgabenbereichen in der Zukunft eine Schlüsselfunktion im Salon zu: Neukundengewinnung, Kundenservice, Kundenzufriedenheit, Kundenbindung, Retailing.

 

1. First Step Manager:

Diese Position betreut Neukunden während der ersten Schritte in ihrem Salon: Vorstellung des Salons und der zugeteilten Stylisten. Was ist die Salonphilosophie und was die Unternehmensziele. Das sollten Kunden kennenlernen und Salons kommunizieren

2. Sales Advisor Visual Merchandiser Manager:

Von den erfolgreichen Mode Unternehmen lernen. Wird Ware und Service spitze präsentiert, steigt der Umsatz des Unternehmens an und Einnahmen aus dem Produktverkauf können die Ladenmiete decken. Aufgaben: Präsentation der Salonprodukte, Fotos und imageträger. Gestaltung der Arbeitsplätze und des Wartebereichs

3. Rotator SalonService (für Filialunternehmen):

Eine Springerposition für Mitarbeiter die das freie ungezwungene Arbeiten lieben und gerne Teams und Kunden wechseln, aber einen festen Arbeitsplatz suchen.

4. EyeBrow Bar Colorist:

Augenbrauen sollen die gleiche Farbe haben wie die dazugehörigen Kopfhaare. Das sagen viele Friseure aber nur wenige haben eine EyeBrow Coloristin die den Wunsch in die Realität umsetzt

5. Brand Manager:

Wenn sie mehrere Marken in ihrem Salon zum Verkauf und im Service nutzen, könnten sie für die wichtigsten Marken einen Ambassador auswählen und diesen von den namhaften Marken unterstützen lassen. Der Ambassador ist für 1 Marke verantwortlich, weiß alles und ist zugleich ein Coach für die Produktanwendung (InHouse/OutHouse)

6. Manager Retailing:

Von den erfolgreichen Lernen. Der erfolgreiche Verkauf von Produkten ist selten das Ergebnis eines Produktverkaufsgespräches sondern des strategischen Managements eines Retailbereiches und eines Empfehlungsmanagements. Das Wissen der Großen im Retailing (Douglas, Body Shop, P&C, H+M) muss Einzug in die Salons finden. Das ist die Aufgabe des Managers Retailing. Ziel: 30% Umsatzbeitrag durch Retailing.

7. Customer Image Advisor:

Immer stärker ist der Wunsch seitens der Kunden, mit einem Haarschnitt auch ihr Image zu ändern. Bei Stammkunden fällt das nicht jedem Friseur leicht. Zu schnell ist man vertraut mit seinen Kunden und der Blick wird durch Emotionen zu sehr fokussiert. Eine Imageberaterin kann einen „Change“ in der Zusammenarbeit mit Kunde und Friseur in einem intensiven Gespräch herbeiführen.

8. InSalon Area Manager:

Jeder Salon hat unterschiedliche Arbeitsbereiche die zu einem harmonischen Ganzen zusammen gefügt werden können. Dafür bedarf es eines geschulten Auges und das tägliche „kümmern“. Eine Aufgabe die das Image des Salons anhebt. Denkbar sind auch 2-3 Area Manager in größeren Salons von denen jeder seinen Bereich besondere Aufmerksamkeit spendet. Nicht nur in Bezug auf Sauberkeit sondern auch im Hinblick auf neue Interieur Trends, neue Kundenbedürfnisse (Color Bar, Brow Bar, VIP Bereich, Männer Bereiche)

9. Manager Neukundengewinnung:

Eine Friseurin übernimmt als Manager Neukundengewinnung die Verantwortung für die Ideen-Generierung und Umsetzung der Neukunden Gewinnungsmassnahmen. Das Management umfasst den Einsatz von Internet, Websites, SMS, Newsletter, Radio, Print, Gewinnung von Promotionpartnern, Events. Die Schulung der Teammitgliedern und deren Einfluss auf die Neukundengewinnung. Visitenkarten, Broschüren, Poster - alles mit Focus auf die Neukundengewinnung und der Erschließung neuer Kundensegmente.

10. Manager Kundenservice:

Die Sicherstellung eines hohen Serviceniveaus im Salon und im Ablauf der Dienstleistungen fällt in den Verantwortungsbereich des Manager Kundenservice. Den Salon und den Arbeitsablauf mit den Augen eine Kunden sehen. Die Beseitigung von Horror Szenarien im Salon = Kunden sitzen mit nassen Haaren, mit Farbe auf den Haaren, mit Wicklern auf dem Kopf vorm Spiegel und müssen sich Stundenlang selbst anstarren. Idee: Etablierung von Färbebereichen im Lösungsstil OHNE Spiegel.

11. Managerin Kundenzufriedenheit:

Die Managerin Kundenzufriedenheit ist verantwortlich für die Abstimmung der Erwartungen der Kunden und den individuellen Erlebnissen. Mit jedem Besuch steigen die Erwartungen des Kunden an den erneuten Besuch. Durch das Management des Serviceerlebnisses im Zeitablauf kann der WOW Effekt erhalten bleiben.

 12. Manager Kundenbindung:

Moderne Kommunikationsmittel und deren Steuerung fallen in den Bereich der Kundenbindung. Der Versand von E-Mail Newslettern, die Erarbeitung von Promotions gegenüber den „bestehenden "Kunden" (Bsp. Vater und Sohn, 2+1), der Einsatz von SMS, Datenpflege der Kunden, persönliche Schreiben zu Geburtstagen oder beim Antritt eines neuen Jobs durch bestehende Kunden ist die Aufgabe des Managers Kundenbindung.

Facebook und PR und Marketing sehen wir als absolute Chefsache.
Wir sind gespannt wann es neue spannende Jobtitel, Aufgabenbereiche und interessante Entlohnungssysteme in modernen Salons gibt. Der Friseurjobagent steht bereit.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu