Berlin Fashion Week

Der Juli begann in der Hauptstadt mit hochsommerlichen Temperaturen und modischen Highlights für die warme Jahreszeit 2020

Von den farbenfrohen Badeanzügen von Sportalm, über mutige Slogan-T-Shirts von Rebekka Ruètz bis zur Eleganz asiatischer Kimono-Roben von Lana Mueller bot die Fashion Week Berlin erneut einen gleichsam eleganten, wie sportlich-legeren Ausblick auf die Couture- aber auch die Beauty-Trends der Sommersaison im nächsten Jahr.

 
Das internationale La Biosthétique Team setzte in den vier Tagen an der Spree die individuell auf die jeweilige Kollektion abgestimmten und exklusiv für die Fashion Week Berlin entwickelten Hair & Make-up -Looks um. Als offizieller Beauty-Partner der MBFW Berlin begleitet La Biosthétique Paris die Designer sowohl in der Hauptlocation, als auch in einigen spektakulären Off-Locations wie dem Velodrom (Marc Cain) oder der Parochialkirche (Nobi Talai) bereits zum vierten Mal als Beauty-Expert.

 

15 Shows in 4 Tagen

Mit den Looks für 15 Shows und zahlreiche VIP-Gäste absolviert das La Biosthétique Paris Team erneut ein Mammut-Programm. Die von Creative Director Alexander Dinter (Haarstyles) und Star-Visagist Steffen Zoll (Make-up) geführten Teams aus 40 Top-Friseuren und 40 Make-up-Artists aus den internationalen La Biosthétique Salons meisterten diese Herausforderung mit Bravour und schufen 15 wunderbare Laufsteglooks zu den gefeierten Shows von Christoph Rumpf, Lana Mueller, Danny Reinke, KXXK, NeoNyt, Lou de Bétoly, Maisonnoée, Marc Cain, Richert Beil, Damur, Sportalm Kitzbühel, Rebekka Ruètz, Lena Hoschek, Riani und Nobi Talai.

 

In den Front Rows und auf den Roten Teppichen gaben sich unzählige deutsche und auch einige internationale Stars als Ehrengäste der Designer die Klinke in die Hand und sorgten für tagelanges Blitzlichtgewitter vor den Show-Locations. Vor den Augen von Supermodels, Schauspielerinnen und Influencerinnen wie Natalia Wörner, Esther Schweins, Viktoria Rader (@vikyandthekid), Alexandra Lapp (@alexandralapp), Marie von den Benken (@regendelfin) sowie Paulina und Victoria Swrowski konnten die Designer mit ihren Frühling/Sommer-Kollektionen die Vorfreude auf die neue Mode-Saison bei Fachpresse wie auch Publikum gleichermaßen wecken.
 

Die Highlights der Modewoche an der Spree

Unter den beeindruckenden neuen Kollektionen, die auf der MBFW Berlin diesen Juli uraufgeführt wurden, stachen einige Konzepte besonders hervor, darunter Marc Cain, Lana Mueller und Nobi Talai.
 

 

 

Zum Auftakt der Modewoche zeigte die für ihre sinnlichen Roben bekannte Lana Mueller am frühen Montagnachmittag ihre vom Geisha-Stil inspirierte neue Kollektion. Extravaganz, Eleganz und die weichen Linien der Weiblichkeit hielten mit der Mode der Wahlberlinerin Lana Mueller Einzug ins E-Werk, dem Hotspot der MBFW Berlin zwischen Friedrichstraße und Potsdamer Platz. Den asiatischen Kimono-Style der Model Squad, diese Saison angeführt von Paulina Swarovski, unterstützte das Team von Alexander Dinter mit einem Samurai-Look für die Haare.

Sleek gestylt wurde das Haar der Models am Hinterkopf auf unterschiedlicher Höhe in enge Sumo-Schlaufen gelegt. Seitliche Zöpfe ließen die eleganten Bewegungen der Models über den Haarlook ausklingen. Die intensive, bereits seit drei Jahren gepflegte Partnerschaft zwischen Lana Mueller und  La Biosthétique Paris erlebte an diesem Starting Day der Berliner Fashion Week einen an Höhepunkten durchaus nicht armen weiteren Meilenstein.
 
 

 

 

Colour (and Stars) in Motion bei Marc Cain

Im riesigen Rund des Velodroms zwischen Prenzlauer Berg und Pankow präsentierte Marc Cain seine „Colour In Motion“ Kollektion. Als Institution der Berliner Fashion Week zeigte das Bodelshausener Modehaus traditionell am Dienstagabend seine mit Spannung erwartete neue Kollektion. Das mit Stars wie Heike Makatsch, The Boss Hoss, Janina Uhse, Esther Schweins oder Yvonne Catterfeld gespickte Publikum wurde nicht enttäuscht und feierte die neuen Kreationen von Marc Cain mit minutenlangem Beifall. Erneut hatte Marc Cain nicht nur neben, sondern auch auf dem Laufsteg für Glamour gesorgt. So liefen die als kommendes Supermodel gehandelte Kenya Kinski-Jones (Tochter von Nastassja Kinski und Michael-Jackson-Entdecker Quincy Jones) oder das ehemalige Victoria´s Secret Model Caroline Winberg über den Catwalk.
 

Die von La Biosthétique entwickelten, korrespondierenden Haar- und Makeup-Looks konnten das Bild erfolgreich abrunden. Das Make-up-Konzept, das dem Thema „Colour in Motion“ nochmal einen besonderen Schliff geben konnte, arbeitete mit dem „Eye Performer“ im Farbton „Blue Lagoon“ als signifikantes Element an den Augenliedern und dem „Silky Eyes“ in „Frosted“ für die Lippen. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Eye-Catcher.
 

 

 

Nobi Talai 

“Save The Best For Last” sagt ein Sprichwort und dementsprechend sorgte die Berlinerin Nobieh Talaei mit ihrem Label Nobi Talai am Donnerstagabend für einen krönenden Abschluss der Berliner Fashion Week. In der imposanten Kulisse der Parochialkirche in Berlin Mitte zeigte das Ausnahmetalent der deutschen Modeszene seine neue Kollektion, bei der es vor allem um „Kreative Kontinuität“ ging. In den ehrwürdigen Gemäuern aus dem 17. Jahrhundert überzeugte sie mit ModeInspirationen für die Zukunft. Außergewöhnliche und cleane, aber auch sehr stringente Schnitte machten neugierig auf die neue Saison.  
 
 

 

 

Für diesen Look erzeugte Steffen Zoll eine sehr cleane, minimalistische Maquillage. Das Leitmotiv des Beauty-Konzepts lagt auf der expressiven Lippenfarbe in knalligem Orange. Dieser strahlende Farbtupfer wirkte perfekt als optischer Gegenpart zum monochrom gehaltenen Augen- und Haut-Make-up.

 

Die Berlin Fashion Week war für La Biosthétique eine perfekte Symbiose zwischen den grandiosen Entwürfen der Designer und den Beauty-Looks der La Biosthétique Experten.  
 

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.