Barber Angels Brotherhood erstmals in Abensberg/Bayern

Am Sonntag, 10. Juni 2018 sind sie im Friseursalon "Kamm in" im Berufsbildungswerk BBW im Einsatz

Sie sind im Einsatz, um bedürftigen Menschen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte ein gepflegteres Aussehen und etwas Selbstwertgefühl zurückzugeben.

Seit Anfang 2017 haben die Barber Angels an über 100 Einsätzen in Deutschland , Österreich und der Schweiz fast 10.000 obdachlosen und bedürftigen Menschen kostenlos Haare und Bärte geschnitten. Erste Erfolgsgeschichten durch Wohnungs- und/oder Joberfolge.

Die Charity-Einsätze der Barber Angels Brotherhood e.V. werden in Deutschland immer bekannter. Kaum ein Fernsehsender, der noch nicht über die Einsätze der Barber Angels berichtet hat. Die Philosophie vom „Club der Friseure“ ist, Kollegen und auch andere Branchen zu animieren, mit den jeweils eigenen Möglichkeiten einmal im Monat ebenfalls Gutes für die Menschen im eigenen Land zu tun, sie wollen wachrütteln. Dafür ist den Barber Angels die Medienberichterstattung elementar wichtig. Berührungsängste der bedürftigen Menschen kommen kaum auf, da die Barber Angels in „Bikerkluft“ ihre Aktionen durchführen. Dieses Outfit nimmt den Menschen Hemmungen, die durch eine „normale“ Salonkleidung eventuell aufkommen würde. Der nächste Einsatz wird in Bayern auf Einladung des Berufsbildungswerkes BBW St. Franziskus Abensberg stattfinden. 

 

Die Barber Angels möchten ihren Gästen und Schülern des BBW mit Behinderungen und Benachteiligungen durch schöne Haar- und Bartschnitte Mut und Lebensqualität vermitteln:

„Der erste Eindruck zählt!“
Sonntag, 10. Juni 2018, 13 – 16 Uhr
im Friseursalon „Kamm in“ im Berufsbildungswerk BBW
Regensburger Straße 60
D-93326 Abensberg

 Das B.B.W. St. Franziskus Abensberg ist eine der führenden Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation in Deutschland. Unter einer ganzheitlichen Sichtweise erbringt das B.B.W. erfolgreich folgende Leistungen für junge Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen: berufliche Diagnostik, Berufsvorbereitung, Ausbildung und Beschulung. Differenzierte Wohnformen fördern die Persönlichkeitsbildung und ermöglichen die Betreuung auch komplexer Störungsbilder im Rahmen der Erziehungshilfe. Träger der Einrichtung ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.  

In 2018 werden die Barber Angels nach erfolgreichen Einsätzen 2017 in München, Stuttgart, Köln, Bonn, Düsseldorf, Krefeld, Regensburg und in Saarbrücken unter Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, Hamburg unter Schirmherrschaft des regierenden Oberbürgermeisters Olaf Scholz, Salzgitter unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil auch in Hannover, Dresden, Leipzig, Mönchengladbach, Wiesbaden, Hanau und Kiel zum Einsatz kommen. Somit ist eine erste Flächendeckung in Deutschland gegeben. Nach den ersten Einsätzen in diesen Städten durch die FIRST Angels generieren sich dort BAB-Regionalleitungen, die sich fortan nachhaltig und in regelmäßigen Abständen in ihrer Region – gemeinsam mit sozialen Einrichtungen vor Ort – um Haar- und Bartschnitte der obdachlosen und bedürftigen Menschen kümmern. 2018 sind weitere Auslandseinsätze in Österreich nach Salzburg und Klagenfurt auch in Wien, in Bern und Zürich in der Schweiz und auf Mallorca in Planung.

Über die „Barber Angels Brotherhood e.V.“

Am 27. November 2016 gründete Claus Niedermaier, der Figaro aus Biberach an der Riß, gemeinsam mit befreundeten Kollegen den Club „Barber Angels Brotherhood“, der seit dem 8. November 2017 als Verein unter der Geschäfts-Nr. VR 721180 beim Registergericht Ulm eingetragen, als gemeinnützig vom Finanzamt Biberach unter St.Nr. 54002/41620 anerkannt und zur Ausstellung von Spendenquittungen berechtigt ist. Claus Niedermaier, der „Figaro von Biberach“, arbeitete nach seiner Friseurlehre von 1980 bis 1987 in London, Paris und Mailand. 1988 machte er seinen Meister und praktizierte von 1989 bis 1991 u.a. in Los Angeles bei José Eber – einem der weltweit bekanntesten Friseure aus Beverly Hills. Seit 1992 betreibt er im heimischen Biberach seinen eigenem Salon „Figaro Claus“ mit 12 Mitarbeitern. Die „Barber Angels“ sind seither mit bereits über 130 Mitgliedern bundesweit alle zwei bis vier Wochen im Einsatz und geben Obdachlosen und anderen Bedürftigen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte „ihr Gesicht zurück“. Es we den weitere „Barber Angels“ in ganz Deutschland gesucht. Besonders in Norddeutschland und im Osten Deutschlands fehlen noch Mitglieder. Die „Barber Angels“ zahlen monatlich € 15,-, ganzjährig € 180,- Clubbeitrag. 

Alle Club-Kollegen erhalten ihren exklusiven Barber Angels-Namen, Zugriff zur eigenen „Barber Angels“-Bekleidung im unverwechselbaren Bikerstil und Zugang zum Schulungskonzept der Bruderschaft: www.b-a-b.club.

Spenden-Konto:
Barber Angels Brotherhood e.V.
Volksbank Biberach
Konto/Iban: DE22 6309 0100 0115 1160 01
Betreff: BAB Spende

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.