5 inspirierende Business-Tipps für jeden Saloninhaber

Friseursalon mit Charakter und Kultur zu erschaffen

5 inspirierende Business-Ideen für Manager und Inhaber

1. Auf das Arbeitsumfeld achten – Stell sicher, dass Du auf das Umfeld achtest. Wenn Du einen kleinen Friseursalon mit wenig Angestellten führst, dann achte darauf, wen Du einstellst. Bei einer Belegschaft von 10 bis 12 Leuten reicht eine Person, um die Unternehmenskultur zu zerstören.

 

2. Kugeln vs. Kanonen – Keine Frage, die Branche verändert sich und viele Saloninhaber müssen einen Weg finden, um auf dem neusten Stand zu bleiben und zum Gemeinwohl beizutragen. In sich verändernden Zeiten schlägt Jim einen „Bullet“-Ansatz vor, was bedeutet, eine Reihe von kleinen Veränderungen auszuprobieren, um mit der sich ständig verändernden Branche Schritt zu halten, anstatt all seine Hoffnungen und Anstrengungen auf ein großes Projekt zu konzentrieren, von dem man nicht sicher sagen kann, ob es funktionieren wird. Wenn man verschiedene kleine Dinge ausprobiert und herausfindet, was am besten für einen selbst und den Friseursalon funktioniert, dann kann man die Dinge weiterverfolgen, die nachweislich erfolgsversprechend sind.

 

3. Die Millennium-Generation als Chance – Hab keine Angst vor der Millennium-Generation. Lass Dich stattdessen von ihnen inspirieren. Jüngere Stylisten sind gut, um bei sozialen Medien zu punkten – sie wissen, was sie tun und Du musst mit den Trends mithalten!

 

4. Der 20-Meilen-Marsch – Kenne Deine Ziele und erreiche sie. Setze realistische Tagesziele, verstehe Deinen Prozess und halte Dich daran. Indem man tägliche, erreichbare Ziele hat, bringt man sich selbst kurzfristige Disziplin und langfristiges Selbstmanagement bei, auch wenn man den Rest der Welt nicht kontrollieren kann.

 

5. Nach Großartigem streben – Versuche einen Friseursalon mit Charakter und Kultur zu erschaffen. Kreiere einen Ort, der eine klaffende Lücke in der Gemeinschaft hinterlassen würde, wenn Du den Laden schließen würdest. „Einen Haarschnitt kann ich überall bekommen,“ sagt Jim. „Aber meine Beziehung zu Dean (seit mehr als zwei Jahrzehnten sein Stylist) ist unersetzlich.“

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.