Die Kündigungen von Salon Mitarbeitern

Business-Strategien für den Friseursalon: Wie man die Krise mit Mitarbeitern übersteht!

Wie übersteht man Kündigungen

Wenn Mitarbeiter kündigen, entstehen unternehmerische Risiken

Allein die Worte senden einen Schauer Deinen Rücken hinunter. Kündigungen. Die am meisten gefürchtete Krise, die ein Friseursalon erleben kann. Kündigungen verursachen ernstzunehmende Schäden für Friseursalons, die Geschäftsbeziehungen und die Kunden, die Opfer dieses hässlichen Spiels sind. Schauen wir uns also die Ursachen für Arbeitsniederlegungen an. Mithilfe dieses Wissens kannst Du sicherstellen, dass es in Deinem Geschäft nicht vorkommt. Es gibt zwei Wahrheiten über Kündigungen. Die erste ist, dass Du in guter Gesellschaft bist. Viele sehr gut geführte Friseursalons haben schon mal mit diesem Problem zu tun gehabt. Die zweite ist, dass Friseursalons aus dieser Erfahrung oft stärker, produktiver und teamorientierter hervorgehen.

Wie schnell der Friseursalon wieder zu Erfolg und zu mehr Stabilität findet, hängt davon ab, wie schnell Du es schaffst, Dein Geschäft wieder aufzubauen und neu zu organisieren. Zwar kann eine Arbeitsniederlegung ein verheerender Schlag sein, aber er bedeutet bei Weitem nicht das Ende – außer Du empfindest es als solches. Für viele Inhaber ist der Weggang eines Top-Stylisten die erste große Herausforderung, bei der wirklich um das Überleben des Geschäfts gekämpft werden muss. Die Tatsache, dass eine Kündigung spontan erfolgen kann, aufgrund von trivialen Gründen, macht den Prozess noch nervenaufreibender. Egal, wie man es dreht und wendet, die einzige Möglichkeit, das eigene Unternehmen durch diese Krise zu führen, ist die Ärmel hochzukrempeln, durchzugreifen, sich zu organisieren, kreativ zu werden und auf bessere Tage hinzuarbeiten, die nicht mehr weit entfernt sind. Man fängt am besten damit an, zu realisieren, dass es so ist, wie es ist. Zu diesem Zeitpunkt macht es keinen Sinn, sich selbst fertigzumachen. Jetzt ist auch der Zeitpunkt, um zu erkennen, dass die „mentalen Giftstoffe“, die den Vorfall ausgelöst haben, wahrscheinlich schon monatelang, eventuell sogar jahrelang, am Schwelen waren. Diese mentalen Giftstoffe können Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern sein, beispielsweise über empfundene Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten in Bezug auf Servicekosten oder Abzüge bei den Produktkosten, neue Regelungen oder fehlende Anerkennung, um nur ein paar zu nennen. Wenn nicht gegengesteuert wird, dann kann ein Querulant, der immer wieder die Bemühungen des Managements blockiert, wenn es um die Einführung von neuen Programmen geht, andere Mitarbeiter zum Meutern anstiften.

 

Persönlichkeitskonflikte, aufeinanderprallende Egos

Wie alle Unternehmen entwickeln und verändern sich auch Friseursalons im Laufe der Zeit und dabei können sich mentale Giftstoffe ansammeln. Das arbeitsintensive Umfeld eines Friseursalons ist der perfekte Nährboden für Persönlichkeitskonflikte, aufeinanderprallende Egos, Eifersüchteleien und andere zwischenmenschliche Reibungen. Die Vision und Mission Deines Friseursalons haben sich möglicherweise so sehr verändert, dass sie nicht mehr mit den persönlichen Zielen bestimmter Mitarbeiter übereinstimmen, was dazu führt, dass sie rebellieren.



Wer behält die Kunden

So ziemlich jede Kündigung beinhaltet den Versuch des Stylisten, „seine“ Kunden mitzunehmen. Ob es darum geht, die Kundenkarteien aus dem Friseursalon zu entfernen, sich unberechtigten Zugriff zu der Datenbank des Friseursalons zu verschaffen oder die Namen und Telefonnummern aus dem Terminplaner zu kopieren, es gibt Stylisten, die unethische und dubiose Taktiken anwenden, um sich die Daten der Kunden zu verschaffen, die sie während ihrer Zeit als Angestellter des Friseursalons bedient haben. Oft liegt diesen Taktiken eine böswillige Absicht zugrunde, weil sie dem Unternehmen Schaden hinzufügen wollen. Man kann es nicht genug betonen: es ist sehr wichtig, die Kunden als professionelles Team zu bedienen (anstatt einen „Lieblingsstylisten“ zu haben), um die negativen Auswirkungen einer Stylisten-„Anhängerschaft“ zu neutralisieren. Solange Stylisten weiter ihre Kunden als Einkommenssicherheit ansehen – und nicht den Friseursalon, der sie anstellt – werden Arbeitsniederlegungen dem Salon immer wieder ernsthafte Schäden hinzufügen. Der Kampf um die Kontrolle über Kundenloyalität verleiht Kündigungen deshalb einen so üblen Nachgeschmack. Stylisten nutzen alle möglichen Methoden, um „ihre“ Kunden mitzunehmen. Die Frage ist, bist Du bereit die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass der Kunde dem Friseursalon treu bleibt? Je mehr sich die Kundenloyalität auf den Salon verlagert, umso immuner ist man gegen Arbeitsniederlegungen.

 

DIE VIER HERAUSFORDERUNGEN EINER KÜNDIGUNG
Wenn ein Stylist den Salon verlässt, dann gibt es vier Herausforderungen, die ein Saloninhaber in Chancen verwandeln muss:

 

1. Die finanzielle Krise
Es ist so gut wie sicher, dass auf das Ausscheiden eines Stylisten eine finanzielle Krise folgt. Der Service-Umsatz wird sinken und Deine Fähigkeit, den Geldabfluss zu reduzieren, wird schnell auf die Probe gestellt werden. Unterschätze den Ernst der Lage nicht. Bringe die finanzielle Situation unter Kontrolle, unter Berücksichtigung der neuen Umstände.

2. Der Verlust von Kunden
Wenn ein ehemaliger Mitarbeiter Deine Kundendateien, Datenbanken und Terminplaner geplündert hat, dann wirst Du Kunden verlieren. Wie viele und in welchem Ausmaß hängt ganz von Deinen Anstrengungen ab und davon, wie viel Arbeit Du darin investierst, die Kunden zu halten. Es ist wahrscheinlich, dass ein paar der Kunden Tage oder Wochen vor dem tatsächlichen Abgang schon darüber Bescheid wussten. Man muss sich der Tatsache stellen, dass man eine Aufholjagd vor sich hat.

3. Arbeitsmoral und Ungewissheit
Die Nachbeben einer Arbeitsniederlassung werden Auswirkungen auf die verbleibenden Mitarbeiter haben. Als erstes muss man alle beruhigen und sich auf neue Chancen konzentrieren, die Teil des Wiederaufbauprozesses sein können. Dein Personal muss sehen, dass Du die Kontrolle hast, und dass der Salon auf großartige Weise überlebt. Es ist nicht empfehlenswert, die Situation zu beschönigen und es ist in Ordnung, wenn Mitarbeiter wissen, dass die Dinge zunächst schwierig sein werden. Der Schlüssel liegt darin, sie dazu zu bewegen, sich auf die Chancen und Ziele zu konzentrieren, die jetzt mithilfe von Teamarbeit erreicht werden sollten, nachdem die Einzelkämpfer nicht mehr da sind. Involviere jeden einzelnen Mitarbeiter in den Wiederaufbauprozess. Er ist eine große Chance, um den Zusammenhalt im Team zu stärken. Viele Inhaber machen den Fehler, andere Einzelkämpfern auch nach einer Kündigung weiter im Salon arbeiten zu lassen. So schwierig es in dieser kritischen Zeit auch sein mag, es ist im Interesse des Friseursalons und des Teams, den Neuaufbau ohne den negativen Einfluss von Neinsagern zu gestalten. Auch wenn Gehaltserhöhungen die Mitarbeiter glücklich machen und motivieren würden, kommen solche Erhöhungen nicht in Frage. Man erhält aber die perfekte Gelegenheit, das Vergütungsprogramm neu zu gestalten und zu modernisieren. Betrachte es als Teil des Wiederaufbaus und der Umstrukturierung. Bedenke auch, dass die meisten Performanceprobleme eines Friseursalons in direkter Verbindung zu dem Vergütungs- und Belohnungssystem stehen, das Du verwendest. Verpasse nicht die Gelegenheit, ein Bezahlungsmodell zu implementieren, das das Team zu mehr Leistung motiviert und langfristige Möglichkeiten für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter bietet.

4. Das Image und die öffentliche Wahrnehmung des Friseursalons
Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, dass ehemalige Mitarbeiter negative Gerüchte über ihre früheren Arbeitgeber verbreiten. Saloninhaber haben berichtet, dass sie Briefe von ehemaligen Kunden erhalten haben, die mit dem Stylisten mitgegangen waren, in denen gefragt wurde, „Wie konnten Sie diese Leute so schlecht behandeln?“ Wenn Kunden so empört sind, dass sie Briefe dieser Art schreiben, ist das nur ein weiterer Beweis dafür, dass man sich schnell um Öffentlichkeitsarbeit kümmern muss, um Kunden wissen zu lassen, dass der Friseursalon so erfolgreich wie eh und je ist und man sich darauf freut, der Gemeinschaft zu dienen. Rolle für jeden Kunden den roten Teppich aus. Mache Kundenbindung zum Ziel Nummer eins für den gesamten Friseursalon. Verbiete Stirnrunzeln und fordere Mitarbeiter zum Lächeln auf. Starte neue Kundenempfehlungsprogramme. Gib alles, um jedem Kunden zu zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, weiterhin in Deinen Salon zu kommen. Jetzt hast Du die Gelegenheit, die Kunst Absoluter Qualität und Service-Exzellenz zu trainieren und zu meistern.

 

ENTSCHEIDE DICH ZU GEWINNEN
Du kannst Dich von einem Abgang aus der Bahn werfen lassen oder Du kannst ihn dazu nutzen, um stärker zu werden. Es ist Deine Entscheidung. Die Karten sind ausgeteilt und Du musst mit ihnen spielen, so wie Du nie zuvor gespielt hast. Bewahre einen kühlen Kopf und Du wirst als Sieger aus der Sache hervorgehen. Sorge dafür, dass Du und Deine Mitarbeiter sich auf das Licht am Ende des Tunnels konzentrieren. Das Licht wird nur zu einem Zug werden, wenn Du es zulässt.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.