5 Tipps für den Salon-Verkauf von Elektrowerkzeugen

Sie wissen, dass Ihre Kunden Elektroartikel wie Haartrockner, Glätteisen und Lockenwickler nutzen, warum verkaufen Sie sie dann nicht?

So fördern Sie den Salon-Verkauf von Elektrowerkzeugen

Wir alle wissen, dass der Produkt- und Tool-Verkauf eine wichtige Facette des Salon-Umsatzes ist, welche Ihr Salon meistern muss, um wirklich finanziellen Erfolg zu erzielen. Dabei sollten sie nicht nur Bürsten und Kämme in Ihrem Salon anbieten. Sie wissen, dass Ihre Kunden Elektroartikel wie Haartrockner, Glätteisen und Lockenwickler nutzen, warum verkaufen Sie sie dann nicht?

1. Verkaufen Sie die Marke, die Sie im Salon verwenden
Es klingt einfach und ist doch immer noch eine Disparität – Sie sollten definitiv die Retail-Marke verkaufen, die Sie im Salon verwenden. Warum? Nun, Ihre Kunden beobachten Sie bei der Arbeit, lieben die Ergebnisse und wollen sie selbst wiederherstellen. Während Sie ihnen Ihre Fähigkeiten nicht verkaufen können, können Sie die Werkzeuge vermarkten, und wenn sie den Look lieben und Sie die Werkzeuge nicht anbieten, wird der Kunde das Produkt wahrscheinlich einfach woanders beschaffen. Als Friseur verkaufst und billigst Du unbewusst alle Werkzeuge, die Du benutzt, glaubst an Deine Werkzeuge und stellst sie zum Verkauf!

2. Binden Sie Ihre Kunden mit in die der Verwendung Tools ein
Die einfache Verwendung der Tools mit Ihren Kunden reicht nicht aus. Sie sollten Ihre Kunden auch darüber informieren, warum Sie die Marke und Technologie so lieben. Stellen Sie das Werkzeug „strategisch“ auf den Tisch oder bitten Sie sie es zu halten, während Sie ein anderes Produkt nutzen. Lassen Sie es sie berühren oder es ausprobieren, um einen Dialog zu beginnen.

3. Stellen Sie die leeren Kartons in der optimalen Position auf das Regal
Wie alles andere, was Sie im Einzelhandel verkaufen, müssen Sie Ihre Werkzeuge schön präsentieren und sie in bester Position aufstellen. Werfen Sie nicht die unberührten Kartons weg, sondern stellen Sie sie strategisch vor die Becken, den Styling-Stuhl oder an die Theke, damit Ihre Kunden von ihnen angezogen werden und wissen, dass sie zum Kauf angeboten werden. Wenn die Kartons nicht im Regal stehen, könnte der Kunde davon ausgehen, dass Sie die Geräte nicht verkaufen.

4. Entscheiden Sie sich für hochwertige, professionelle Marken
Die Auswahl der Marke, die Sie verwenden ist der Schlüssel zum Verkauf und es gibt Fragen, die bei der Markenauswahl durchaus beachtet werden müssen. Können Ihre Kunden das Produkt zum Beispiel online oder direkt über das Unternehmen billiger kaufen? Ist es ein professionelles Produkt und wird es mit seiner Leistung die Loyalität Ihrer Kunden sicherstellen? Diese Fragen sind entscheidend für die Wahl der Marke, die Sie an Ihre Kunden verkaufen möchten.

5. Kennen Sie die Marke und Ihre Differenzierungspunkte
Natürlich muss man ebenso über das nötige Know-how verfügen um ein Produkt zu. Wie lassen die Geräte das Haar aussehen und sich anfühlen? Einfach ausgedrückt: Der Kunde will wissen, wie die Werkzeuge funktionieren und welche Ergebnisse sie erzielen. Lehren und zeigen Sie ihnen praktisch den Unterschied und der Kunde wird Ihren Laden nicht ohne das Gerät verlassen.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.