LUPO räumt die Preise ab

Friseurmeisterschaften HairGames 2018

Das Team LUPO Düsseldorf gehört auch dieses Jahr wieder zu den besten Friseuren in Deutschland und gewinnt mit gleich fünf Auszeichnungen die meisten Preise: Stefan Lupp holte den 2. Platz beim Damen Trend Look, Mattis Batz den 3. Platz beim Men Trend Look sowie eine Sonderauszeichnung für den Best Total Look und gestern schafften es die beiden Azubis Nadine Nägler und Sandy Hans auf den 1. und 2. Platz in der Kategorie Fantasy Make-up!  

Friseure, die bei den HairGames antreten, müssen nicht nur ihr Können beweisen, sondern auch Biss und Willensstärke haben: Für Schnitt, Farbe, Make-up und Kleidung hatten alle Teilnehmer je 160 Minuten Zeit, für ein Umstyling der Haare lediglich weitere 7 Minuten.

Stefan Lupp und seine Mitarbeiter sind mit insgesamt fünf Auszeichnungen das erfolgreichste Team der diesjährigen Friseurmeisterschaft: Nadine Schmitz macht den 1. Platz in der Kategorie New Talents, Fantasy Make-up, ihre Kollegin Sandy Hans belegt in derselben Kategorie den 2. Platz. Stefan Lupp belegt den 2. Platz in der Kategorie Women, Trendlook 2018, Mattis Baatz macht den 3. Platz in der Kategorie Men, Trendlook 2018 und bekommt außerdem eine Sonderauszeichnung für den Best Total Look! Stefan Lupo erklärt: „Alle Teilnehmer mussten richtig gut sein. Jeder Schnitt, jede Farbe musste sitzen.“ 

Frage: Wettbewerbe bedeuten Stress – warum tut ihr euch das an?
Lupo: Die Friseurmeisterschaften finden unter extremen Bedingungen statt, die ein bisschen an einen vollen Terminkalender bei uns im Salon erinnern. Wir stellen uns bei den Friseurmeisterschaften der Herausforderung, unter Zeitdruck Perfektion abzuliefern!

Frage: Die Stylings sind sehr kreativ und teilweise ziemlich außergewöhnlich. Taugt das auch für den Alltag?
Lupo: Viele meiner Kunden wollen keinen Standard, sondern etwas Außergewöhnliches, was sie von der Masse abhebt. Ich wähle dann z.B. eine Coloration, die nicht ganz so knallig ist wie auf einem solchen Wettbewerb – und schon passt das für den Alltag! Ich ermutige meine ohnehin schon mutigen Kunden, sich auch mal etwas mehr als sonst zu trauen. 

Nadine: Die HairGames waren eine tolle Erfahrung für mich! Solche Wettbewerbe zeigen, wie viel über sogenannte Alltagslooks hinweg möglich ist. Ich sehe das wie Kunst; die Modelle sind unsere Leinwand. Und ein Gemälde kann ja auch mal abstrakter werden.

Sandy: Bei solchen Wettbewerben sind mir keine Grenzen gesetzt und ich kann alle, wirklich alle meine Ideen umsetzen. Und wenn ich mir die anderen Make-ups anschaue, dann kann ich auch in andere Welten eintauchen!

Mattis: Ich habe die 80er wieder auf die Bühne gebracht: Ein modernisierter Vokuhila in einem satten Kupferton. Ich wollte ein Statement setzen und mich von der Masse abheben und mal so richtig Farbe ins Spiel bringen – ich glaube, die zwei Auszeichnungen zeigen, dass mir das auch gelungen ist! Für mich und meine Kunden eine totale Bereicherung, denn ich habe durch den Wettbewerb gelernt, kreativ zu sein auch in absoluten Stresssituationen! 

 

Mattis macht den Vokuhila salonfähig

 

Frage: Lupo, Du hast auch andere Teilnehmer bis zum Wettbewerb gecoacht. Was ist Dein Beweggrund?
Lupo: Ich habe mit Fleiß, Disziplin und häufig Nerven wie Drahtseilen das erreicht, was ich jetzt vorzuweisen habe und ich möchte jungen Leuten helfen, ebenfalls ihren Traum zu verwirklichen, wenn sie ein gewissen Form- und Farbgefühl und ein Gefühl für Mode haben!  

Mattis: Mehr Friseure sollten sich trauen, bei solchen Wettbewerben mitzumachen. Die Erfahrung lohnt sich!


Kontakt: Stefan Lupp, Salon LUPO, 0211-8693049

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.