Sie sind bereit, Ihre Preise zu erhöhen. Und nun?

Es ist keine leichte Entscheidung. Sie fürchten, dass die Erhöhung Ihrer Preise Ihre Kunden belasten könnte. Sie könnten Sie sogar verlassen. Es ist unangenehm, dieses Thema anzuschneiden.

Aber als Geschäftsperson können Sie sich wirklich nicht leisten, Ihre Preise nicht zu erhöhen. “Sie bescheißen Ihre Kunden nicht, indem Sie Ihre Preise erhöhen,” erklärt Matrix Business Botschafterin und BRAVO TV Persönlichkeit Tabatha Coffey. “Das sind die Kosten eines Geschäftsbetriebes. Und schließlich steigen auch Ihre Kosten.”

Die Faustregel der Industrie besagt, dass wenn man durchweg 85 Prozent oder mehr seiner Zeit ausgebucht ist, über einen Zeitraum von zwei oder drei Monaten oder wenn man seine Preise in den letzten 12 bis 18 Monaten nicht gesteigert hat, dann wird es Zeit, sich selbst eine Erhöhung zu geben.
Sobald Sie beschlossen haben, Ihre Preise zu erhöhen, beginnen Sie mit Ihren Kunden darüber zu kommunizieren. Wenn Sie sie sechs bis acht Wochen vor der Änderung benachrichtigen, geben Sie ihnen die Zeit, sich entsprechend auf die Idee und das Budget einzustellen. Hier sind weitere kluge Strategien:

1. Bereiten Sie Beschilderung vor, die Sie an Ihrem Standort und in Ihrem Salon anbringen können.
Formulieren Sie die Schilder einfach:
Geehrte Kunden:
Ab dem 1. Januar werden meine Servicepreise angepasst. Haarschnitte werden 45,- € kosten und Haarfarbe beginnt bei 60,- €. Ich freue mich über Ihre fortwährende Unterstützung.
Falls Kunden die Erhöhung in Frage stellen, erklären Sie, dass sich Ihre Produktkosten, Miete und/oder Fortbildungskosten erhöht haben. Außerdem, “Ich empfehle eine Steigerung des Dollarbetrages anstatt eines Prozentsatzes,” sagt Coffey. “Das ist für Kunden leichter verständlich.”

2. Veröffentlichen Sie Ihre neuen Preise überall dort, wo Ihre Dienstleistungen aufgeführt sind.
Das schließt Veröffentlichungen auf Ihrer Internetseite, in Ihrem Salon und auf sozialen Medien ein.

3. Informieren Sie Ihre Kunden persönlich
Es zeugt einfach von gutem Benehmen, Ihre Absicht, die Preise zu erhöhen, nochmals in Anwesenheit Ihrer Kunden zu formulieren.

4. Entschuldigen Sie sich nicht
Ihre Gespräche rund um Preiserhöhungen sollten professionell und sachlich sein. Es ist nicht notwendig, sich zu entschuldigen. “Denken Sie dran,” sagt Coffey, “Sie berechnen, was Sie wert sind.”

5. Erwägen Sie, die Preiserhöhung bei Neukunden einzuführen und bisherige Preise für Bestandskunden zu verlängern.
Diese Karenzzeit kann für einen weiteren Monat oder zwei eingeführt werden, um auf diese Weise treuen Kunden zu zeigen, dass Sie sie schätzen.

6. Machen Sie einen Selbst-Check
Der Jahreswechsel ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt, um Ihre Dienstleistungen zu überprüfen, um sicher zu stellen, dass Sie die Erwartungen Ihrer Kunden übertreffen und Ihnen geben, wofür sie bezahlen und darüber hinaus. Ist Ihr Salon frisch und makellos? Behandeln Sie jede Person wie einen Gast in Ihrem Haus? Sind Sie darauf ausgerichtet, jedes Kundenerlebnis so angenehm, entspannt und luxuriös wie möglich zu gestalten? Sind Ihre Fähigkeiten auf dem neuesten Stand?
Wo immer es nötig ist, verbessern Sie es!

7. Einige Kunden werden gehen.
Und das ist okay. Tatsächlich werden Sie genau auf diese Weise Ihr Geschäft zum Wachsen bringen - durch Erhöhen von Preisen und Entwickeln der Rentabilität Ihres Kundenstamms.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.