BUNDY BUNDY Beauty Blossom

BUNDY BUNDY Beauty Blossom. Dieser Frühling wird romantisch: BUNDY BUNDY präsentiert die neue Frühjahr-/Sommerkollektion

Lavendel bis Rosé: Sanfte Pastelltöne und weiche, flexible Schnitte sind die Highlights der Hair-Styling-Trends


Alexander McQueen setzt Kleider aus Blüten zusammen, Valentino präsentiert Blumentaschen, Mulburry zeigt Blümchenschuhe – bei den Fashion Weeks in Paris, Mailand, London oder New York sind mehr Blumen am Laufsteg als in jeder anderen Saison. Florale Muster sind omnipräsent – von Louis Vuitton bis Saint Laurent, von Dolce & Gabbana bis Gucci. In den Trendberichten ist vom „Summer of Roses“ die Rede und BUNDY BUNDY transferiert diesen Megatrend für Frühling und Sommer 2015 aufs Haar. Was die Haarfarbe betrifft, so sind sanfte Pastelltöne von zartem Pink bis hin zu schimmerndem Rosé der Hingucker der Saison. Der Sommer-Schnitt 2015 ist maximal wandelbar, denn Flexibilität ist in der warmen Jahreszeit ein wichtiges Thema. Das Sommeraccessoire 2015: „Quikkies“ sind Naturhaarsträhnen, die es in verschiedenen Farben und Längen gibt. Sie sind circa zwei Finger breit, hauchdünn und sorgen für Haarfülle und mehr Länge. Die Kampagne zur neuen Kollektion wurde von Inge Prader geshootet.

 

Blossom Color: Pastelltöne stehen im Rampenlicht
Pastelltöne geben im Sommer 2015 nicht nur in der Modewelt den Ton an, sondern erstmals auch als Haarfarben. Die Palette reicht wie bei den Modehäusern Chanel, Celin oder Marni bei den Haarfarben von „Muted Mauve“ über „Ocean Storm“ bis hin zu „Pink Dream“. Zusätzlich mischt das artistic team von BUNDY BUNDY diese Töne zu exklusiven, individuellen Farben, wie dem kühlen „Arctic Blue“, dem passenden Ton für die heiße Jahreszeit. Der Farblook wird durch eine pflegende Tönung – Color Touch Instamatic von Wella – erzielt. „Je heller der Grundton, desto intensiver die Farbe“, erklärt artistic director Hannes Steinmetz. Hellblondes Haar kann damit zart pink strahlen wie eine englische Rose. Dunklere Haare veredelt BUNDY BUNDY mit einem rosé Schimmer. Jeder Lichtstrahl bringt das Haar in verschiedenen Nuancen zum Glänzen. Die Wirkung vergleicht Steinmetz mit dem chanchierenden Stoff eines Couturekleides. Für das Haar ist dieser Effekt neu, weil es technisch bis dato nicht möglich war, solche Töne anzubieten. Die neue Möglichkeit inspirierte das BUNDY BUNDY artistic team für eine zusätzliche Innovation: die Farbtechnik „Blossom Color“. Damit wird ein sichelförmiger Bereich rund um das Gesicht aufgehellt und in Pastellfarben getönt. Diese farbige Strähne kann man als Eyecatcher in jede Richtung frisieren oder durchkämmen, wodurch es bunte Haarsträhnchen ergibt – ein Look wie aufgeblühte englische Rosen.

 

Blossom Cut: Flexibilität ist angesagt
Der Sommer-Schnitt 2015 macht jede Frisur maximal wandelbar. „Flexibilität ist in der warmen Jahreszeit ein wichtiges Thema, weil die Kundin ihren Look für den Strand, für den Sport und für die Party rasch selbst verändern will“, weiß BUNDY BUNDY Chef Hannes Steinmetz. Das BUNDY BUNDY artistic team hat dafür den perfekten Schnitt entwickelt. Zuerst werden die Haare am Hinterkopf in einer exakten Linie geschnitten. Danach arbeiten die Haarstylisten am Vorderkopf mit einer neuen Technik: Mit einer Texturschere wird das Haar weich und fließend gestuft, damit es in alle Richtungen gut fällt. Das ergibt Bewegung und Volumen. Bei schwerem Haar wird damit auch Menge abgebaut. Der Blossom-Cut ist leicht umfrisierbar und sorgt für viel Schwung. Als Eyecatcher empfiehlt Steinmetz diesen Sommer „Quikkies“ die schnellste Art der Haarverlängerung: lange, pastellfarbige Strähnchen, die als ganz persönliches Accessoires ins Haar gearbeitet werden. Für eine Saison oder länger.

 

Blossom Style: Weich und romantisch statt knallig und streng
Die Modetrends folgen dem starken Bedürfnis nach Natürlichkeit, Zartheit und Verspieltheit. Entsprechend weich und rund sind die dazu passenden Haarlooks. „Die Frisur unterstreicht die natürliche Schönheit der Kundin“, erklärt creative director Gerhard Kopfer. Die Devise bei BUNDY BUNDY für Sommer 2015 lautet: fließend statt knallig und romantisch statt streng akkurat. Die Rundbürste kommt wieder verstärkt zum Einsatz, genauso wie Lockenstäbe. Ziel ist es, neue Bewegung ins Haar zu bringen. Das können kleine Locken sein oder große Wellen. Beim Styling können Kundinnen ihre Fantasie spielen lassen. Wer es gern glamourös mag, greift zu Glanzsprays und Glanzfluids, die das Haar zusätzlich strahlen lassen. Wer gern die Kontrolle behält, nimmt fixierende Cremes oder Gels. Sie geben der Frisur sicheren Halt. Heuer ist aber auch die totale Natürlichkeit angesagt. „Mit UV-Sonnenschutz kann man das Haar auch einfach lufttrockenen lassen“, rät Kopfer. Was man jedenfalls im Badezimmer stehen haben soll: einen Schutz aus der BUNDY BUNDY Serie „Elements of Hair“ für pastelltonkoloriertes Haar, nämlich Shampoo, Intensivkur und Conditioner der Serie „Pearls“.
Die Haarstylisten verraten zudem Tipps und Tricks für die individuelle Frisur. Alle Stylingprodukte für den Sommer 2015 und neuerdings auch alle Profigeräte vom Föhn bis zum Glätteisen können im BUNDY BUNDY Salon gekauft werden.

 

Sommertrend 2015: „Quikkies“ die schnelle Art der Haarverlängerung
„Quikkies“ sind heuer das Sommeraccessoire für die Haare für alle, die ihrem Look eine neue Note verleihen möchten. Sie sind nicht nur ein absoluter Hingucker, auf Wunsch haben sie auch Funktion. „Quikkies“ von Hairdreams sorgen für Haarfülle, dichtere Spitzen und mehr Länge. „Ich kann mit „Quikkies“ viele Träume und Wünsche erfüllen“, verspricht BUNDY BUNDY Artistic Director Hannes Steinmetz. „Quikkies“ sind Naturhaarsträhnen, die es in verschiedenen Farben und Längen gibt. Sie sind circa zwei Finger breit, hauchdünn und werden am Ansatz an das eigene Haar geklebt. „Man wäscht es mit, bürstet es mit, springt damit ins Wasser oder betreibt jede Art von Sport“, erklärt Steinmetz. „Quikkies“ halten in jedem Fall für Wochen. Für die Kundin sind sie nicht spürbar und absolut unsichtbar befestigt. „Damit werden sie Teil der eigenen Persönlichkeit“, so Steinmetz. Individualisierbar sind „Quikkies“ auch durch die Farbauswahl. Die romantischen Pastelltöne haben nicht minder romantischen Namen wie „Smokey Amethyst“, „Jaded Mint“ oder „Clear Dust“. Raffiniert in die Frisur eingearbeitet, entspricht der Effekt dem Farbverlauf einer englischen Rose. Verwelken ausgeschlossen: Wenn die Farbintensität abnimmt, funktionieren „Quikkies“ genauso wie Eigenhaar. Bereits nach ein paar Wochen darf wieder nachgetönt werden.

 

Über BUNDY BUNDY
Kreative Kraft für Styling-Trends, Mode und Innovationen
BUNDY BUNDY hat sich – neben dem klassischen Styling-Business – international auch mit seinem artistic team einen Namen gemacht. Die rund 10 artistic team members unter der Leitung von Junior-Chef Hannes Steinmetz – sind die kreative Triebkraft des Unternehmens und weltweit für avantgardistische Haar-Kunst und visionäre Stylings bekannt. So international wie die vielen Auftritte des BUNDY BUNDY artistic Teams und dessen Zusammenarbeit mit angesagten Designern, sind auch die Inspirationen, die sich die BUNDY BUNDY Trendscouts für die brandneue Kollektion geholt haben. Wie überall in der Mode geht es auch im Friseur-Business darum, neue Styles zu kreieren, neue Standards zu definieren und neue Maßstäbe zu setzen: Durch kontinuierliche Weiterentwicklung, durch Fortschritt und Veränderung, gepaart mit Leidenschaft und handwerklichem Können. Die Herausforderung lautet: Unverwechselbare Trends zu kreieren, die sich durch höchste Perfektion in technischer und einen visionären Blick in künstlerischer Hinsicht auszeichnen – und dabei immer die klare Handschrift von BUNDY BUNDY zeigen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.bundy.at

 

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.