Der Leistungswettbewerb

Alle drei Lehrjahre gemeinsam im Wettstreit

Das Gelernte unter Wettbewerbsbedingungen präsentieren:

Darum ging es bei dem Lehrlingsfrisieren der Friseur-Innung Westeifel, welches in diesem Jahr während der Berufsinformationsmesse der Theobald-Simon-Schule Bitburg im Februar stattfand.

Dabei hatten die einzelnen Ausbildungsjahrgänge natürlich unterschiedliche Aufgabenstellungen. Für das erste Ausbildungsjahr stand das Erstellen einer modischen Fönfrisur am Herrenmodell oder Herrenmedium (Übungskopf) an. Die Zeitvorgabe war 25 Minuten. Die Wettstreiter aus dem zweiten Ausbildungsjahr hatten dann vierzig Minuten Zeit um eine modische Fönfrisur am Damenmodell oder Damenmedium zu kreieren. Eine Hochsteck- oder Fönfrisur mit kreativer Note innerhalb einer Stunde zu zaubern, dass war die anspruchsvolle Herausforderung für die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres. Die teils beeindruckenden Ergebnisse der wurden anschließend im Schulfoyer präsentiert. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die Gewinner ein hochwertiges Scherenset, gesponsert von Timo Christ HairBeauty KG, Koblenz, aus den Händen von Innungs-Obermeister Guido Wirtz und Stellvertreterin Nadine Heck.

Die Gewinner:

1. Ausbildungsjahr: Hasan Sik, Hillesheim (Friseursalon Speed Hair GmbH, Gerolstein)
2. Ausbildungsjahr: Michelle Dengs, Großlangenfeld (Salon Schnittpunkt Marina Nesges, Pronsfeld)
3. Ausbildungsjahr: Ilka Habscheid, Weinsheim (Salon Anita Knauf GmbH, Prüm)

 

Auf der "Siegertreppe" im Schulfoyer: Die Friseur-Auszubildenden zusammen mit Obermeister Guido Wirtz (links) von der Friseur-Innung Westeifel.
Kreative Hochsteckfrisuren waren die Aufgabenstellung für die Auszubildenden im dritten Lehrjahr.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.