Treuer Kunde lässt sich Friseurlogo tätowieren

Das ist mit Sicherheit Berlins verrücktester Friseurkunde. Denn das, was er gemacht hat, würden wohl die wenigsten Kunden tun: Ein Berliner namens Christian hat sich das Logo seines Lieblingsfriseurs als Tattoo stehen lassen. Das klingt nicht nur verrückt, für die meisten Menschen ist es das sicherlich auch. Christian aber trägt das Tattoo des Berliner Friseurs „Kopfsache“ stolz auf seinem linken Oberarm.

Kunde der ersten Stunde

Das muss aber wirklich eine große Liebe zu seinem Friseur sein, denkt man sich so. Ja, das ist es auch, denn Christian ist „Kopfsache“-Besucher der ersten Stunde und dem Friseurladen seither immer treu geblieben. Als Dank für seine verrückte Aktion bekommt er jeden Monat einen gratis Haarschnitt – und das ein Leben lang.

 

Auch Mitarbeiter haben ein „Kopfsache“-Tattoo

Übrigens, Christian ist nicht der Erste, der sich das Logo von „Kopfsache“ hat stechen lassen. „ Zwei Mitarbeiterinnen von uns haben es auch bereits getan. Für uns ist das natürlich eine große Ehre und der Beweis, dass wir ein cooler Arbeitgeber sind“, so Mario Matalla, Chef von „Kopfsache“. Übrigens: Derzeit sind bei „Kopfsache“ offene Stellen zu besetzen. Hier geht es zu den Jobanzeigen auf friseurjobagent.de.

 

 

Mehr Videos gibt es auf dem YouTube-Kanal von „Kopfsache“.

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.