Zentralverband der Friseure

Hair und Fashion Kollektion

Die Frisuren für Herbst/Winter 2008/09 dürfen fast alles sein: natürlich, kunstvoll, luxuriös, cool, klassisch, rebellisch, extravagant. Hauptsache, Stil und Klasse stimmen. Beides garantiert die perfekte Symbiose aus Schnitt, Form und Farbe. Die neuen Looks des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) setzen Trends in Sachen Chic und Lifestyle. Eine Mode für Kenner und alle, die es werden wollen.
Winterzeit ist Modezeit. Jetzt zählt das Mehr, nicht das Weniger. Gegen Kälte, Nässe, graue Tage. Für mehr Chic, mehr Ausstrahlung und mehr gute Laune. Dafür haben die Modemacher des Zentralverbandes ausgefeilte Schnitte mit ausgefallenen Stylings und ausdrucksstarken Farben kombiniert. Das Ergebnis: formvollendete Looks, die in Sachen Stil und Klasse dem Mainstream immer ein Stück voraus sind. Die neue Trendkollektion Herbst/Winter 2008/09 überzeugt mit hochwertigen Styles und zelebriert die modische Lust am Außergewöhnlichen.

Zu den wichtigsten Themen und Motiven gehören Natural Beauty, Glamour-Chic, Geometric Design, klassische Ästhetik und einmal mehr der Rockstyle. Bei den Damentrends spielen starke Pony-Optiken eine große Rolle, bei den Männern sind es die markanten Schnittprofile. Im Bereich Farben wird weiter auf Knalleffekte verzichtet: Blond-, Rot- und Brauntöne bleiben gedeckt, bestechen dafür durch Farbtiefe, Glanz und modische Akzente. Vorbilder für die neuen Trends finden wir in der deutschen Modelszene. Die Outfits auf den Laufstegen der Castingshow „Germany's next Topmodel" waren wichtige Impulsgeber für die ZV-Modemacher. Anregungen fanden sie darüber hinaus im Hollywood der 40er-Jahre und natürlich bei den Celebrities des internationalen Film- und Musikgeschäfts.

Ob kurzes Haar oder langes, ob glattes oder bewegtes - die ZV-Trendkollektion präsentiert viele Spielarten, sich modisch perfekt in Szene zu setzen. Das aufregende Spiel mit Form und Farbe, mit Länge und Proportion, mit technischer Präzision und kreativer Fantasie macht die neuen Looks zu den unumstrittenen Hinguckern der Saison.

Luxus-Look direkt vom Laufsteg
Todschick ist der neue Shortcut und bezaubert mit edler Natürlichkeit
Natürlich, edel und laufstegerprobt. Blickfang garantiert. Die neue Kurzhaarfrisur ist ein echter Catwalk-Look. Inspiriert durch Germany's next Topmodel Jennifer Hof, bezaubert diese Frisur durch ihren hohen Fashionfaktor. Das durchgestufte Deckhaar überspielt dezent die kürzeren Partien an den Seiten und im Nacken. Der überlange Pony wird tief im Gesicht getragen und kann durch entsprechendes Styling provozierende oder weiche Akzente setzen. Die harmonische Wechselwirkung von Form und Farbe veredelt die geschmeidige Bewegung im Haar. Dafür wird das Goldblond in den Längen und Spitzen lichtblond aufgehellt. Et violà: die modische Koexistenz von Natürlichkeit und Luxus.

Auffallend schön: Geo-Style in Perfektion
Seine kunstvolle Klarheit verleiht dem neuen Pagenlook prägnanten Chic

Aus den Augen, aus dem Sinn? Undenkbar. Diesen Pagenkopf vergisst man nicht! Der Grund für den hohen Aufmerksamkeitswert: Sein geometrisches Design erzeugt eine architektonische Klarheit und macht den Look sehr prägnant. Zugleich bricht die weiche Schnittführung im Inneren der Frisur diese stilistische Strenge auf und lässt das Haar locker fallen. Die exakten Konturen und der dominante Pony verleihen dem Look eine kunstvolle Anmut. Die lockige Stylingvariante löst die lineare Statik auf: Es entsteht eine verspieltere Optik mit fast mädchenhaftem Charme. Ein tiefes Braun mit Violettschattierungen gibt der Frisur einen brillanten Glanz. Der neue Pagenlook macht unvergesslich.

Glamour pur. Viva la Diva!
Der Hollywood-Style der 40er-Jahre verführt mit Extravaganz und Sex-Appeal

Einzig, aber nicht artig. Der neue Look für halblanges Haar verbindet Eleganz mit einer Extradosis Sex-Appeal. Der Glamour-Chic der 40er-Jahre ist die wahre Inszenierung à la Hollywood. Hier wird die betörende Extravaganz von Filmdiven wie Rita Hayworth neu belebt. Grundelemente: Haarlänge bis knapp über die Schultern, Seitenscheitel, glatter Ansatz, das Deckhaar leicht gestuft. Weiche Wellen und Locken in den Längen betonen das erotische Flair. Die Hochsteckvariante mit glattem Pony unterstreicht die elegante Note. Edle Farbtöne werten die Frisur zusätzlich auf: ein Champagnerblond mit karamellfarbenen und kristallblonden Strähnen. Viva la Diva! Weil es Momente gibt, die Glamour verdient haben.

Maxi-Chic - die Lust auf lange Haare
Fließende Formen und temperamentvolle Farben betonen selbstbewusste Weiblichkeit
Maxi-lang und mega-trendy. Der neue Langhaarlook hat das gewisse Etwas. Die ideale Alternative zur halblangen Variante besticht durch weiche Formen und üppige Fülle bis weit über die Schultern. Topmodels wie Heidi Klum sind die prominenten Botschafterinnen dieses temperamentvollen und sehr femininen Looks. Sein Markenzeichen: Der volle Maxi-Pony und die kraftvoll gestuften Seiten umschmeicheln das Gesicht. Ein perfektes Zusammenspiel von Länge und Proportion. Das seidige Mittelbraun mit kupferroten Changierungen entfacht einen heißen Flirt von Form und Farbe. Ob glatt frisiert oder wellig gestylt - der Look zeigt maximalen Chic bis in die Spitzen und steht für selbstbewusste Weiblichkeit.

Glam and Glory!
Magische Farben und glamouröser Chic machen die Make-ups zur Attraktion
Mit dem zauberhaften Glitzer und den magischen Farben des Winters sind sie die absoluten Eyecatcher. Kein Wunder, denn die neuen Make-up-Looks setzen auf Glanz und Gloria, und das nicht ohne Grund: Schließlich kommt mit Kälte, Schnee und Eis auch die Zeit der großen Feste und heißen Partynächte.

Hollywood-Glamour - das Make-up für den Galaauftritt. Auffallend ist die extravagante Augenpartie. Die schwarze Umrandung läuft nach außen spitz zu, bleibt jedoch innen offen und wird durch weißen Kajal am unteren Wimpernrand ergänzt. Der Kontrast zwischen mattem Teint und knallig roten Lippen verströmt jede Menge Sex-Appeal.
Katzenaugen - ein Look voll Leidenschaft und Gefühl. Dafür werden die Augen in tiefen Beerentönen gehalten. Der dunkelviolette Lidschatten hellt nach außen auf und geht zur Augenbraue hin in ein irisierendes Weiß über. Schwarze Wimpern verstärken den Effekt. Eher zarte Farbakzente setzen die hellrosé Lippen auf ebenmäßigem Teint.

Schneewittchen - eine märchenhafte Magie geht von den winterlichen Blautönen aus. Die runde Augenform beginnt im Zentrum mit einem Mitternachtsblau, das zu allen Seiten hin in helleren Tönen ausschattiert wird. Dazu: schwarze, sternförmige Wimpern. Ein heller Teint mit wenig Rouge und leicht rosé schimmernde Lippen komplettieren den Look.

Cäsar trifft Mr. Spock
Zeitlos schön und sehr markant: der Männerlook für kurzes Haar
Authentisch. Autark. Ausdrucksvoll. Drei Aussagen, eine Frisur. Nur wenige maskuline Looks sind so zeitlos wie der aktuelle Shortcut für Männer. In variierender Form findet sich diese markante Ästhetik über alle Epochen hinweg immer wieder - vom antiken Rom bis zu den modernen Science-Fiction-Fantasien in Film und Mode. Charakteristisch sind der kurze, leicht fransig geschnittene Pony, weich definierte Konturen und die insgesamt grobe Textur des Haares. Die Farbe unterstreicht den klassischen und zugleich sportiven Chic: harmonische Brauntöne in metallischem Mattglanz. Eine unkomplizierte Frisur mit variablen Stylingmöglichkeiten. Für Männer, die sich Mode unverfälscht und elementar wünschen.

Trend-Mix aus Rock 'n' Roll und Beat
Der rebellische „Jugendstil" präsentiert sich lässiger und cooler denn je
So schön kann doch kein Mann sein. Und ob. Vorausgesetzt, er trägt die richtige Frisur. Eine, die lässig und cool ist, ohne an Chic zu verlieren. Eine, mit der selbst Stars wie Johnny Depp noch an Attraktivität gewinnen. Eine wie der neue Look für mittellanges Haar. Musikalisch gesehen ist sie so etwas wie der Mix aus Rock 'n' Roll und Beat. Als Basis dient ein Pilzkopf, der seitlich und im Nacken deutlich reduziert wird. Das Deckhaar bleibt kompakt. Im Fokus steht der lange, spitz zugeschnittene Pony. Für farblichen Pep sorgt ein metallischer Braunton mit leichten Reflexen. Eine jugendliche Frisur mit Kultcharakter. Zurückfrisiert entsteht ein rebellischer Rock-'n'-Roll-Look, nach vorn gestylt eine freche Variante des College-Styles.

Showtime für Individualisten
Perfekt gestylt: Der neue Rockstyle garantiert nicht nur modische Höhenflüge
Mode ist Inszenierung. Immer effektvoll, immer individuell. Und manchmal sucht sie den großen Auftritt. Männer, die das Rampenlicht der Aufmerksamkeit lieben, dürfen sich deshalb jetzt auf die neue Frisur für längeres Haar freuen. Das Besondere: eine kantige, kompakte Grundform. Die starken Längenunterschiede erzeugen viel Bewegung und eine strähnige Struktur. Farblich betont wird das Ganze durch einen mittelblonden Beigeton und filigrane Highlights. Das kreative Styling mit hochgestelltem Vorderkopf und zurückfrisierten Seitenpartien sorgt für die moderne Rockstyle-Optik. Ein Premiumlook mit großem Stylingpotenzial: Gegelt und anliegend frisiert macht er fit für die Businessclass.

Quelle: Zentralverband der Friseure, 09/2008

Copyright:  Zentralverband der Friseure

 

 

Motiv_H2-1.jpg
Copyright: Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.