Werde der bessere Friseur-Unternehmer

Werde besser als der Rest. Werde der beste Friseur-Unternehmer

Werde zu dem Friseur-Unternehmer der in dir steckt

Die Antwort auf das „Wie?“ ist vergleichsweise einfach: Werden Sie besser als der Rest! Werden Sie Friseurunternehmer! Dennoch ist verständlich, dass es nach einem harten Arbeitsalltag, gerade für Einzelunternehmer, nicht einfach ist, sich für die Extraarbeit zu motivieren. Die hiermit verbundenen Chancen waren aber wahrscheinlich nie größer als jetzt. Wer auf der anderen Seite nicht bereit ist, diesen Mehraufwand zu betreiben, droht in der diffusen Masse gleichförmiger Salons unterzugehen und im Zweifelsfall zu verschwinden. Damit das nicht passiert, ein finaler Appell in fünf Akten:

5 Schritte für den persönlichen Unternehmer Erfolg

  1. INFORMIEREN SIE SICH: Es ist nie zu spät, sich mit dem Thema Betriebswirtschaft näher vertraut zu machen. Ein guter Startpunkt hierfür sind beispielsweise die MARKTLÜCKE Themenhefte. Versuchen Sie auch, betriebswirtschaftliche Seminare an Volkshochschulen, Ihren Handwerkskammern oder vergleichbaren Einrichtungen zu besuchen. Diese bieten Ihnen in der Regel einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Materie. Falls möglich, nehmen Sie auch an den von Ihrem Haarkosmetik-Lieferanten angebotenen Seminaren zu betriebswirtschaftlichen Themen teil. Am besten schaffen Sie sich zudem mindestens ein Standardwerk zum Thema Betriebswirtschaftslehre an und riskieren mal einen Blick (bspw. Günther Wöhe: Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, in der aktuellen Auflage). Es lohnt sich, sowohl für Ihr eigenes Unternehmen als auch für das Verständnis von ökonomischen Zusammenhängen im Allgemeinen.
  2.  BAUEN SIE AUF EIN SOLIDES FUNDAMENT: Jetzt ist die Zeit, im Zweifelsfall alles auf den Prüfstein zu stellen. Überdenken Sie Aufbau und Management Ihres Unternehmens und bemühen Sie sich nach Möglichkeit, die einzelnen Teilbereiche auf Höchstniveau zu trimmen. Vom Rechnungswesen & Controlling über die Gewinnung, Führung und Entlohnung Ihrer Mitarbeiter bis hin zur Vermarktung Ihrer Dienstleistungen: Streben Sie nach dem Besten! Falls nötig, scheuen Sie sich nicht, auch fachkundigen Rat einzuholen.
  3. KONZENTRIEREN SIE SICH AUF DAS WESENTLICHE: Manchmal ist es besser, bewusst nicht jeden Trend mitzumachen! Fokussieren Sie sich auf ein fest definiertes Angebot an Dienstleistungen (bspw. Haarschneide- und Strähnentechniken) und maximieren Sie Ihre Effizienz. Standardisieren Sie die Abläufe in Ihrem Salon getreu dem Zitat von Antoine de Saint Exupéry: „Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann.“  
  4. MESSEN SIE IHREN FORTSCHRITT: Es ist sehr empfehlenswert, für die Arbeitsabläufe in Ihrem Salon einen schriftlichen, für alle Mitarbeiter verbindlichen, Plan zu erstellen. Definieren Sie hierin Ziele, die entsprechenden Messgrößen und dokumentieren Sie für alle sichtbar den Fortschritt. Denken Sie bitte daran: Als Unternehmer sollte die Kennzahl „Rendite“ bei Ihren Entscheidungen im Vordergrund stehen. 
  5. WERDEN SIE TEIL EINES NETZWERKS: Teilen Sie Ihre Erfahrungen und profitieren Sie von denen anderer. Beteiligen Sie sich an Innungen, Unternehmer- oder Gründernetzwerken in Ihrer Stadt und suchen Sie den Austausch. Finden Sie sinnvolle Möglichkeiten mit anderen Unternehmen zu kooperieren, um so neue Kunden für sich zu gewinnen.    

 MARKTLÜCKE Themenheft „Friseurunternehmer“

MARKTLÜCKE-Chefredakteur Dieter Schneider fasst in seinem Themenheft „Friseurunternehmer“ alle Informationen rund um die Besonderheiten der Betriebswirtschaft für Friseure zusammen – kompakt, kompetent und mit dem Blick fürs Detail. Das Themenheft erhalten Sie zum Preis von 20,- Euro (zzgl. MwSt.).

 

Infos und Bestellungen:

d.ruecker@glynt.com

Telefon: 04101 / 37 33 49

 

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu